Anliegen und Ziele des ICT-DRV-Projekts

 

Berufskraftfahrer gehören in Europa zu den Top-10-Berufen, bei denen Arbeitgeber Schwierigkeiten sehen, offene Stellen mit qualifizierten Mitarbeitern zu füllen. Gleichzeitig ist diese Tätigkeit durch kontinuierlich steigende Qualifikationsanforderungen in den vergangenen Jahrzehnten geprägt. Dies, als auch das eher niedrige Qualifikationsniveau der Kraftfahrer und das schlechte Image des Berufes, machen die derzeitige Situation zu einer Herausforderung für die Transportbranche in Europa.

 

Diese Umstände stellen die Aus-und Weiterbildung in Europa vor die anspruchsvolle Aufgabe, Berufskraftfahrer für die sich ständig verändernden beruflichen Anforderungen vorzubereiten und ihrer Qualifikation an die Anforderungen des Arbeitsmarktes anzupassen. Technologiebasiertes Training bietet hierbei zusätzlich Möglichkeiten, die große Anzahl an Berufskraftfahrern in Europa zu erreichen und eine hohe Qualität des Trainings sicherzustellen.

 

Es ist daher das Ziel des Projekts ICT-DRV, die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrers in Europa mit Hilfe technologiebasierten Trainings (computer- und simulatorbasiert, siehe auch unseren Abschnitt Begriffsbestimmung) zu verbessern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der Erörterung von Möglichkeiten, Einschränkungen und Anforderungen, um Berufskraftfahrertraining im Rahmen von Richtlinie 2003/59/EC mit derartigen Trainingsansätzen aufzuwerten.

 

Der Einführung von technologiebasiertem Lernen in der Berufskraftfahreraus- und -weiterbildung stehen primär eine starke Skepsis der beteiligten Akteure gegenüber derartigen Lehrmethoden als auch gesetzliche Regelungen mit einer starken Inputorientierung und der Bevorzugung traditioneller Lehrmethoden entgegen. Beide Barrieren basieren auf fehlendem Vertrauen in technologiebasiertes Lernen generell und deren Anwendbarkeit innerhalb der beruflicher Bildung für Berufskraftfahrer mit ihren besonderen Bedürfnissen und Eigenschaften speziell.

 

ICT-DRV beabsichtigt, den Grundstein für die Bildung von Vertrauen und breite Akzeptanz für den Einsatz von technologiegestütztem Lernen in der Berufskraftfahrerqualifikation in Europa zu legen. In diesem Sinne entwickeln wir Indikatoren und Empfehlungen für die qualitativ hochwertige Integration von technologiebasiertem Training in die Berufskraftfahreraus- und -weiterbildung. Diese haben das Ziel Qualitätsbewusstsein als auch Innovation in diesem Bereich zu fördern.

Latest News

Final ICT-DRV project publication published

The ICT-DRV partners proudly...

4th and final ICT-DRV newsletter published

The final ICT-DRV newsletter...

ICT-DRV and Metalog realise workshop at transport logistics fair in Munich

On May 6th 2015 the projects...

Your input is needed:

We are continuously looking for professional drivers, employers, trainers, representatives of social partners or public/competent bodies in order to get your feedback or input on different aspects of our projects work.